Schröpfen und Baunscheidtieren

Bei jeder Krankheit gilt es, die eigentlichen Ursachen der Beschwerden zu finden. Doch selbst, wenn die zugrundeliegende Erkrankung nicht geheilt werden kann, bleibt das Ziel, die damit verbundenen Schmerzen zu lindern.


Aus naturheilkundlicher Sicht kann z.B. auch ein saurer ph-Wert des Gewebes Schmerzen mitverursachen. Durch die durchblutungsfördernde Wirkung von ausleitenden Verfahren wie dem Schröpfen, sollen lokale Stauungen wieder in Fluss gebracht und schädliche Stoffwechselendprodukte der Ausscheidung zugeführt werden. Dadurch sollen Muskelverspannungen gelöst und Schmerzen gelindert werden.


Durch die Saugwirkung der Schröpfgläser kann es zu Blutergüssen kommen, die nach einigen Stunden bis Tagen verblassen und schließlich komplett verschwinden.


In der Naturheilkunde wird Schröpfen u.a. eingesetzt bei:

  • Beschwerden des Bewegungsapparates
  • muskulären Verspannungen
  • Kopfschmerz und Migräne.


Ihr Nutzen: Schröpfen soll die Regulationsfähigkeit Ihres Körpers verbessern, das Immunsystem aktivieren und den Organismus entlasten.


Schröpfen: Gut für Ihren Körper - gut für Ihr Wohlbefinden.

 

Kontakt

Praxis für Naturheilkunde

Jörg Viehweg | Heilpraktiker

 

Walder Straße 284

40724 Hilden

 

02103 / 2 95 90 87

Jörg Viehweg | Heilpraktiker

 

Sprechstunden

Nach Vereinbarung.

 

Schnellkontakt

Sie können mich nicht erreichen? Nutzen Sie bequem und einfach den Rückrufservice: