Wilhelm Fabry, 1560-1634

Jörg Viehweg Wilhelm Fabry Hilden

Guiliemus Fabricius Hildanus

Wundarzt und Mitbegründer der Chirurgie

Im Sommer 1560 erblickt Wilhelm Fabry als Sohn des Gerichtsschreibers Peter Andreas und seiner Frau Margarethe auf dem Sand das Licht der Welt. Zur Ausbildung wurde er zunächst in Köln auf ein Gymnasium geschickt, das er aufgrund des frühen Tods des Vaters jedoch nicht beenden konnte. Anschließend absolvierte er bei dem Neusser Wundarzt Johannes Dümgens eine Lehre als Bader. Dort wurde der Hofchirurg von Herzog Wilhelm IV auf ihn aufmerksam und da seinerzeit Ärzte, Chirurgen, Apotheker und Wundärzte noch Hand in Hand arbeiteten, erwarb Fabricius, wie er sich später nach seinem Geburtshaus, einer ehemaligen Schmiede (lat. Faber = Schmied) nannte, bei Hofe umfangreiche medizinische und anatomische Kenntnisse.

 

Wilhelm Fabry, Hilden, Jörg Viehweg

Nach Abschluss seiner Lehre ging er in Frankreich und der Schweiz auf Wanderschaft, wo er die kompliziertesten Operationstechniken seiner Zeit erlernte.

 1587 heiratet Fabricius Maria Colinet, eine bekannte Hebamme, die es verstand Totgeburten ohne Komplikationen aus dem Mutterleib zu entfernen. Zwei Jahre später kehrte er nach Hilden zurück und eröffnete dort seine erste eigene Wundarztpraxis. Später verschlug es ihn nach Köln, bevor er im Jahre 1600 in die Schweizer Heimat seiner Frau übersiedelte. Dort arbeitete er als Stadtchirurg, verfasste eine Vielzahl chirurgischer Medizinbücher, erfand eigene chirurgische Instrumente und genoss hohes internationales Ansehen.

Obwohl er selbst nie ein Medizinstudium absolviert hatte, gilt der 1634 verstorbene Wilhelm Fabry, bekannt geworden als Guilielius Fabricius Hildanus, bis heute als Mitbegründer der modernen Chirurgie.

 

Quellen: „WIR" Magazin für Mitglieder der Freien Heilpraktiker, Berthold Heinze, Heilpraktiker, Düsseldorf (01/2014)
  Opera observationum et curationum medico-chirurgicarum, quae exstant omnia, Francofurti: Dufour, 1682
  Portal Rheinische Geschichte: Epochen und Geschichte, Persönlichkeiten (04/2013)
  www.Deutsche-Biografie.de (Wilhelm Fabry)
  www.wilhelm-fabry-museum.de

 

 

Kontakt

Praxis für Naturheilkunde

Jörg Viehweg | Heilpraktiker

 

Walder Straße 284

40724 Hilden

 

02103 / 2 95 90 87

Jörg Viehweg | Heilpraktiker

 

Sprechstunden

Nach Vereinbarung.

Montag-Freitag:

09:00-18:00 Uhr

Reine Termin-Praxis

 

Um Wartezeiten zu vermeiden und ausreichend Zeit für Sie und Ihre Behandlung zu haben, reservieren Sie sich bitte stets vorab einen Termin unter der Telefonnummer: 02103 / 2 95 90 78 Ich freue mich auf Ihren Anruf.

 

Sollten Sie mich einmal nicht persönlich erreichen, seien Sie bitte so nett und hinterlassen auf meinem Anrufbeantworter eine kurze Nachricht mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer. Ich rufe Sie gern umgehend zurück.