Chiropraktiker und Osteopathie in Hilden

Chiropraktiker und Osteopathie in Hilden

Chiropraktiker und Osteopathie in Hilden

Schmerztherapie

Schmerztherapie

Schmerzfrei durch naturheilkundliche
Therapieverfahren.

Termin vereinbaren

oder rufen Sie mich an: 02103 - 2 95 90 87

nachhaltig Schmerzfrei durch naturheilkundliche Therapieverfahren

Da Schmerz zu einem beherrschenden Lebensgefühl werden kann, habe ich mich auf folgende Behandlungen spezialisiert:
 
  • Rücken- und Gelenkbeschwerden
  • Funktionseinschränkungen der Wirbelsäule, der Muskeln, Bänder, Sehnen, Faszien und Gelenke
  • die körperlichen Auswirkungen von Stress

Mein Ziel ist es, Sie durch naturheilkundliche Therapieverfahren nachhaltig von Ihren Beschwerden zu befreien und Ihren Organismus so zu stärken, dass Krankheiten zukünftig möglichst erst gar nicht entstehen.

Dafür nehme ich mir Zeit für Sie, höre Ihnen aufmerksam zu, untersuche Sie gründlich und biete Ihnen neben hoher fachlicher Kompetenz und langjähriger Erfahrung auch Freude an meiner Arbeit und Liebe zum Beruf.

Naturheilkunde: Gut für Ihren Körper. Gut für Ihr Wohlbefinden.

 

Chiropraktik


DURCH GEZIELTE IMPULSE DIE NORMALE BEWEGLICHKEIT WIEDERHERstellen

Wörtlich übersetzt heißt Chiropraktik „mit der Hand behandeln". Dabei geht es in meiner Praxis nicht um das oft angstbesetzte Einrenken, sondern darum Bewegungseinschränkungen und Schmerzen des Bewegungsapparates durch das Setzen von gezielten Impulsen zu lindern.


Praxis für Naturheilkunde | Jörg Viehweg

In der Naturheilkunde wird Chiropraktik u.a. eingesetzt bei:

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Nackenverspannungen
  • Schulter- und Armbeschwerden
  • Rückenschmerzen und Bandscheibenleiden
  • Beckenschiefstand und dadurch bedingte Beinlängendifferenzen
  • Gelenkbeschwerden
  • Nervenschmerzen

Durch eine sanft mobilisierende oder gezielt manipulierende Behandlung sollen Muskelverspannungen und Fehlhaltungen aufgehoben werden. Ziel ist es, die natürliche Beweglichkeit der betroffenen Gelenke wiederherzustellen.

Osteopathie / Faszien-Therapie

Osteopathie, wörtlich "Kochenleiden", ist ein ganzheitliches Therapieverfahren, bei dem der menschliche Körper als eine harmonische Funktionseinheit betrachtet wird. Aus diesem Grund kann z.B. eine Fehlstellung des Fußes zu Rückenbeschwerden, Kopfschmerzen oder Kiefergelenksdysfunktionen führen.

Ziel dieser manuellen Arbeit ist das Lösen von Verklebungen und Verspannungen des Bindegewebes, so dass Blut und Lymphe wieder frei fließen können. Dadurch soll die natürliche Beweglichkeit wiedererlangt und Funktionsstörungen vermieden werden.

In der Naturheilkunde werden ostheopathische Behandlungen u.a. eingesetzt bei: 

  • Rücken-, Schulterschmerzen
  • Verspannungen
  • lschialgien
  • Bandscheibenbeschwerden
  • Sportverletzungen
  • Hüft-, Knie- und Sprunggelenkverletzungen
  • Chronischen „therapieresistenten" Schmerzen am Bewegungsapparat

 

Liebscher & Bracht


SCHMERZ ALS WARNFUNKTION – DIE VISION VON LIEBSCHER & BRACHT

Trotz aller Fortschritte der Medizin gibt es auch heute nur eine unzureichende Antwort auf die beiden Fragen: Was ist Schmerz? Was ist die Ursache für Schmerz?

Unstrittig dagegen ist, dass Schmerz auch ohne organische Ursache oder einer Gewebeschädigung vorliegen kann.

Praxis für Naturheilkunde | Jörg Viehweg

Roland Liebscher und seine Partnerin Frau Dr. Petra Bracht haben aus dieser Erkenntnis ein neuartiges Schmerzverständnis abgeleitet und eine revolutionäre Schmerztherapie entwickelt. Für sie hat Schmerz vor allem Warnfunktion, der uns vor drohender bzw. weitergehender Gewebeschädigung schützen soll. Gelingt es, mit der von ihnen entwickelten Schmerzpunkt-Pressur, muskuläre Fehlbelastungen aufzulösen, entfällt der Grund für die Warnung und damit auch für den Warnschmerz. Ohne Medikamente und ohne Operationen.

Als zertifizierter Liebscher & Bracht Therapeut setze ich diese Form der Schmerztherapie vor allem bei muskulär bedingten Schmerzen des Bewegungsapparates ein.

Blutegel

Praxis für Naturheilkunde | Jörg Viehweg

Die Blutegel-Therapie ist ein sehr altes Heilverfahren, das entzündungs- und gerinnungshemmend, gefäßerweiternd, krampflösend, lymphstrombeschleunigend und schmerzlindernd wirkt. Es eignet sich daher für die Behandlung einer Vielzahl von Beschwerden am Bewegungsapparat. Ein weiterer Vorteil der Blutegel-Therapie ist, dass sie genau am Ort der Beschwerden wirkt und innere Organe wie Leber, Nieren und das Herz nicht belastet.

In meiner Praxis verwende ich ausschließlich Zuchtegel. Sie werden nur ein einziges mal, nämlich an Ihnen, eingesetzt, so daß die Übertragung von Krankheiten ausgeschlossen ist.

Patientenhinweise im Vorfeld der Behandlung

  • Blutverdünnende Medikamente wie z.B. Aspirin sollen 3–5 Tage vor der Therapie in Rücksprache mit Ihrem Arzt nicht mehr eingenommen werden.
  • Am Tag vor der Behandlung bitte keine duftenden Lotionen/Parfüm verwenden und möglichst auch nicht rauchen, da Blutegel empfindlich auf chemische Substanzen reagieren und dann nicht beißen.
  • Da der Verband um die Biss-Stellen aufträgt, bitte je nach Behandlungsort lockere Kleidung / Schuhwerk wählen.

Unter dem Titel „Die moderne Medizin hat den Einsatz von Blutegeln in der Therapie wiederentdeckt“ können Sie sich den Ablauf einer Blutegel-Behandlung in einem Videobeitrag des ARD (W wie Wissen) anschauen.
https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/videos/blutegel_therapie-video-100.html

Schlangengift- / Enzym-Therapie

Praxis für Naturheilkunde | Jörg Viehweg

Während der Biss einer Gift-Schlange im schlimmsten Fall tödlich sein kann, werden in der Medizin ausgesuchte Bestandteile des Schlangengiftes in geringer Dosierung zur Behandlung von Krankheiten im Bereich der Blutgerinnung, der Neurobiologie, als Schmerzmittel sowie in der Krebsforschung eingesetzt.

So z.B. wird aus dem Gift einer südamerikanischen Lanzenotter eine Substanz gewonnen, die die Blutgerinnung fördert. Auf diese Weise können Wunden während einer Operation verschlossen werden. Genau das Gegenteil bewirkt ein gerinnungshemmendes Eiweiß im Gift der afrikanischen Viper. Es verhindert das Verklumpen der Blutplättchen und wird daher zur Behandlung von Thrombosen verwendet.

Aber auch in der Naturheilkunde werden Tiergifte – speziell Schlangengifte – seit langem eingesetzt. Dafür wird das Rohgift von seinen allergieauslösenden Eiweiß-Bestandteilen befreit, getrocknet und anschließend hochverdünnt zur Behandlung einer Vielzahl von Beschwerden verwendet. Entwickelt wurde diese Therapie vor über 70 Jahren von Dr. Waldemar Diesing. Ihm gelang es als erstem sogenannte Reintoxine herzustellen. D.h. die Rohgifte von Schlangen, Spinnen, Kröten und Skorpionen von ihren Eiweißen zu befreien, so daß sie ungiftig wurden, aber ihre therapeutische Wirkung behielten.

Die heilende Wirkung aller Tiergifte und im speziellen des Schlangengiftes beruht auf den darin enthaltenen Enzymen. Enzyme sind Beschleuniger, sogenannte Katalysatoren, die eine Vielzahl biochemischer Vorgänge (Verdauung, Wundheilung, Atmung, Hormonproduktion, Immunsystem etc.) im menschlichen Körper regulieren. Ohne Enzyme kein Leben.

In der Kombination mit reichlich Flüssigkeitszufuhr und basischer Kost sollen die 30-50 in dem Schlangengift enthaltenen Enzyme

  • den gestörten Stoffwechsel harmonisieren
  • die Durchblutung unterstützen
  • Muskelverspannungen lösen
  • das Immunsystem in seinem Kampf gegen entzündliche Prozesse stärken
  • oder es bei einer Überaktivität (Allergien oder Autoimmunkrankheiten) regulieren
  • die Knorpelregeneration anregen und
  • zur Beseitigung der schmerzauslösenden Faktoren beitragen

Dabei greifen Enzyme -gleich ob zur Reparatur oder Regulation- nur dort ein, wo ein Schaden vorliegt, während gesunde Zellen nicht beeinflusst werden. Deshalb eignet dich diese Therapieform auch zur Prophylaxe, um Ihre Gesundheit, Ihre Vitalität und Ihre Selbstheilungskräfte auch im Alter zu erhalten.


Behandlungsablauf und Kosten
Nach eingehender Untersuchung erstelle ich, ganz im Sinne meines großen Vorbildes, Herrn Norbert Zimmermann, einem der Pioniere in der Behandlung mit Schlangengiften in homöopathischen Dosen, gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan. Dieser beinhaltet, welche Schlangengifte, in welcher Dosierung, wie oft und in welchen Abständen injiziert werden sollen.

Private Kranken- und Beihilfe-Versicherungen sowie private Zusatzversicherungen für gesetzlich versicherte Patienten, erstatten ihren Mitgliedern das Honorar i.d.R. gemäß den geltenden vertraglichen Vereinbarungen. Gesetzlich versicherte Patienten können die Kosten in Höhe von EURO 110,- pro Behandlung nach jedem Termin bequem in bar oder per EC-Cash-Karte bezahlen.


Kontraindikationen (Gegenanzeigen)
Patienten mit Tumoren oder Multipler Sklerose und Patienten, die Immunsuppresiva, Malariamittel oder Präparate einnehmen, die die Blutgerinnung verändern, können mit dieser Therapieform leider nicht behandelt werden.

Abschließender Hinweis: Die Schlangengift-Therapie ist eine auf Erfahrung basierende Behandlungs-Methode, deren Anwendung noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin abgesichert ist.


Weitere Informationen
www.gesundheit.de/medizin/naturheilmittel/naturheilmethoden/schlangengift-heilendes-gift
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.heilsamer-biss-tiergifte-fuer-medizin-von-unschaetzbarem-wert.c684409b-b69d-4cc3-b516-2b8cd80b3609.html

 

Akupunktur

Praxis für Naturheilkunde | Jörg Viehweg

AKUPUNKTUR – EINE ERGÄNZUNG ZU KONVENTIONELLEN THERAPIEVERFAHREN

Akupunktur ist eine Jahrtausende alte Behandlungsform, die wörtlich übersetzt bedeutet „mit der Nadel stechen". Durch das Nadeln bestimmter Körperpunkte wird nach der Vorstellung der chinesischen Medizin der Fluss der Lebensenergie (Qi) reguliert.

Zur begleitenden Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen am Bewegungsapparat setze ich, je nach Befund, die Ohrakupunktur nach Nogier oder die Schmerz-Akupunktur nach Master Tung ein.

Da ich so wenige Nadeln wie möglich verwende, ist die Behandlung von Anfang an entspannend, praktisch schmerzfrei und ohne schädliche Nebenwirkungen.

Schröpfen

Praxis für Naturheilkunde | Jörg Viehweg

Bei jeder Krankheit gilt es, die eigentlichen Ursachen der Beschwerden zu finden. Doch selbst, wenn die zugrundeliegende Erkrankung nicht geheilt werden kann, bleibt das Ziel, die damit verbundenen Schmerzen zu lindern.

Aus naturheilkundlicher Sicht kann z.B. auch ein saurer ph-Wert des Gewebes Schmerzen mitverursachen. Durch die durchblutungsfördernde Wirkung von ausleitenden Verfahren wie dem Schröpfen, sollen lokale Stauungen wieder in Fluss gebracht und schädliche Stoffwechselendprodukte der Ausscheidung zugeführt werden. Dadurch sollen Muskelverspannungen gelöst und Schmerzen gelindert werden.

In der Naturheilkunde wird Schröpfen u.a. eingesetzt bei:

  • Beschwerden des Bewegungsapparates
  • muskulären Verspannungen
  • Kopfschmerz und Migräne

 

Der gesunde hat viele wünsche.
der kranke nur einen.

Indisches sprichwort

Cookies auf dieser Website
Um meine Internetseite optimal für Sie gestalten zu können, verwendet diese Seite Cookies. Wenn Sie auf „Cookies akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu.

Unter „Konfigurieren“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen - Vielen Dank.
Benötigt:
+
Funktional:
+
+
+